Datenschutzhinweise für Bewerber

Die folgenden Informationen erläutern Ihnen, wie wir, die unter 1. aufgeführte mömax Gesellschaft "Mömax" oder "wir", Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung um ein Beschäftigungsverhältnis mit uns verarbeiten. Sie erfahren, zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wie lange wir diese speichern und welche Rechte Sie in Bezug auf Ihre Daten haben. Außerdem informieren wir Sie darüber, mit wem wir Ihre Daten teilen und wie Sie uns bei Fragen kontaktieren können.

1.     Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Die Verantwortliche für die Verarbeitung der von Ihnen zur Verfügung gestellten oder von uns erhobenen personenbezogenen Daten ist

 

Mömax GmbH

Römerstraße 39

4600 Wels

Österreich

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach eine E-Mail an info(kwfat)moemax(kwfdot)at   

 

Sie können sich bei Fragen zum Datenschutz auch jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz(kwfat)moemax(kwfdot)at wenden. 

 

2.     Welche Personenbezogenen Daten werden für welche Zwecke verarbeitet?

"Personenbezogene Daten" bedeutet alle Informationen, die genutzt werden können, um eine bestimmte Person direkt oder indirekt zu identifizieren. Dies kann Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, aber auch Notizen aus Bewerbungsgesprächen sein "Verarbeiten" ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie z. B. das Erheben, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, die Verwendung oder die Offenlegung durch Übermittlung.

a)     Datenverarbeitung für die Bewerbung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie, um über eine Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen zu entscheiden. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen (insbesondere im Anschreiben, Lebenslauf Zeugnissen oder einer Bewerbungsmaske auf unseren Karriere-Websites) zur Verfügung stellen. Dies können allgemeine Informationen zu Ihrer Person (z.B. Name, Titel, Geburtsdatum und -ort, Geschlecht), Kontaktinformationen (z.B. Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Bewerbungsfoto, Angaben zu Ihrer Ausbildung, beruflichen Qualifikation und bisherigen Beschäftigungen, Referenzen, Links zu Ihren Profilen in sozialen Medien und weitere Informationen, die Sie mit Ihren Bewerbungsunterlagen mitteilen. Wir verarbeiten außerdem weitere personenbezogene Daten, die Sie uns in Bewerbungsgesprächen mitteilen und die bei uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehen (z.B. Planung und Bewertung von Gesprächen mit Ihnen, Referenzen, Empfehlungen von unseren Mitarbeitern, die Sie kennen, Entscheidungsfindung über Ihre Einstellung - diese Daten zusammen "Bewerberdaten").

Wir verarbeiten diese Bewerberdaten auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (und in Deutschland § 26 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 BDSG) (Erforderlichkeit für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses).

Wir speichern Ihre Bewerberdaten für diese Zweck bis spätestens 6 Monate nachdem wir Ihnen unsere Entscheidung über Ihre Bewerbung mitgeteilt haben. Darüber hinaus speichern wir diese Bewerberdaten nur noch zur Erfüllung etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungspflichten oder zur Geltendmachung von oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche.

b)     Datenverarbeitung für die Bewerbung über WhatsApp

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie, um Ihnen eine unkomplizierte und schnelle Bewerbung auf von uns ausgeschriebene Stellen über den Messenger-Dienst WhatsApp ("WhatsApp") zu ermöglichen. WhatsApp ist ein Instant-Messenger-Dienst, der von WhatsApp Ireland, Limited, 4 Grand Canal Quay Square, Dublin, D02 X525, Ireland ("WhatsApp Ltd.") zur Verfügung gestellt wird.

Mömax nutzt WhatsApp über eine WhatsApp Business API mit einer Serverinfrastruktur in Deutschland. Hierdurch wird eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Nachrichten gewährleistet und Mömax kommuniziert nicht auf den Servern von WhatsApp.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns während der Kommunikation auf WhatsApp zur Verfügung stellen. Dies können Ihre allgemeinen Bewerberdaten (Name, Anschrift, Kontaktdaten, Geburtsdatum, beruflicher Werdegang, berufliche Qualifikationen, persönliche Qualifikationen, zeitliche und örtliche Verfügbarkeit, persönlicher Werdegang, Profilbild, Profilvideo) sowie Daten zur Kommunikation mit Ihnen (insbesondere WhatsApp-Name, Telefonnummer, Zeitpunkte und Dauer der Kommunikation) sein.

Der Einsatz von WhatsApp im Bewerbungsprozess mit uns erfolgt nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre bereitgestellten Bewerberdaten verarbeiten wir dann auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (und in Deutschland § 26 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 BDSG) (Erforderlichkeit für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses).

Die Erst-Kontaktaufnahme erfolgt grundsätzlich durch Sie, nachdem Sie sich durch den Barcode oder Link in unserer Stellenausschreibung für die Bewerbung über WhatsApp entschieden haben. Auf einem der Anwendung WhatsApp vorgelagerten Bildschirm willigen Sie dann in den Einsatz von WhatsApp im Bewerbungsprozess ein. Ihre Bewerbung über WhatsApp ist freiwillig und es entstehen Ihnen keinerlei Nachteile bei Nutzung eines alternativen Bewerbungswegs.

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Mobilgerät installieren und nutzen, stimmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von WhatsApp zu, auf die Mömax keinen Einfluss hat. Diese beinhalten unter anderem, dass Sie WhatsApp Zugriff auf Ihre Telefonnummer und die auf Ihrem Mobilgerät gespeicherten Kontakte gewähren. Ebenso werden Daten auf Servern von WhatsApp gespeichert, die nicht dem europäischen Datenschutzrecht unterliegen. WhatsApp Ltd. ist für diese stattfindenden Datenerhebungen und -verarbeitungen verantwortliche Stelle.

Wir empfehlen Ihnen daher, vor der Nutzung von WhatsApp, die Datenschutzerklärung von WhatsApp zu lesen: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea?lang=de.

c)     Datenverarbeitung für die Aufnahme in den Talentpool

Wenn Sie wünschen, dass wir Sie in unseren Talentpool aufnehmen sollen, um Sie bei zukünftigen Vakanzen zu berücksichtigen, verarbeiten wir - mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) - Ihre Bewerberdaten maximal ein Jahr nachdem wir Ihnen unsere Entscheidung über Ihre Bewerbung mitgeteilt habe, es sei denn Sie haben Ihre Einwilligung zuvor widerrufen.

3.     An wen übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten?

Im Rahmen der oben genannten Zwecke übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls an Dienstleister (z.B. die uns Personalverwaltungs- und Bewerbungssoftware bereitstellen). Diese Dienstleister sind Auftragsverarbeiter. Die Grundlage der Verarbeitung ist hierbei ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO zwischen uns als verantwortlicher Stelle und den Dienstleistern.

Zudem können wir Ihre personenbezogenen Daten auch an andere Unternehmen aus der XXXLutz-Unternehmensgruppe im Verlauf des Bewerbungsverfahrens und ggf. zur Begründung und Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses übermitteln (z.B. an die Betreibergesellschaft des jeweiligen Standorts). Über die Betreibergesellschaft werden Sie gesondert informiert.

Eine Datenübermittlung an Stellen (einschließlich unserer Dienstleister) in Staaten außerhalb der Europäischen Union (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt.

4.     Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Als betroffene Person einer Datenverarbeitung haben Sie die folgenden Rechte, sofern die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie diese Rechte geltend machen möchten.

a)     Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie haben uns gegenüber das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten wir zu Ihrer Person verarbeiten. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten Daten, etwaigen Empfänger der Daten und der geplanten Speicherdauer sowie ein Kopie Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

b)     Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sollten die Sie betreffenden Daten nicht richtig oder unvollständig sein, so können Sie die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung unvollständiger Angaben verlangen.

c)     Recht auf Löschung personenbezogener Daten (Art. 17 DSGVO)

Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Daten insbesondere für den vorgesehenen Zweck nicht mehr erforderlich sind bzw. unrechtmäßig verarbeitet werden oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einen Widerspruch erklärt haben.

d)     Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, solange und soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen oder wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

e)     Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie können Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format erhalten. Das Recht auf Datenübertragung beinhaltet das Recht zur Übermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen; auf Verlangen werden wir - soweit technisch möglich - Daten daher direkt an einen von Ihnen benannten oder noch zu benennenden Verantwortlichen übermitteln.

f)      Recht zum Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungen (Art. 21 DSGVO)

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen.

g)     Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

h)     Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch uns gegen die DSGVO verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

i)       Weitere Informationen zu Ihren Rechten

Weitere Informationen zu Ihren Rechten in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten finden Sie bspw. bei der Europäischen Kommission unter www.ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/reform/rights-citizens_de.

5.     Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung?

Wir nutzen keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 DSGVO.

6.     Noch Fragen offen?

Falls Sie noch weitere Fragen haben, die Ihnen unsere Datenschutzhinweise nicht beantworten konnte, kontaktieren Sie uns unter den oben genannten Kontaktdaten.

 

© 2022 mömax

mömax verwendet Cookies um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Zustimmen